Der Mai 2018 war der kälteste seit 1990 auf den Kanaren ..!!!

Der Mai 2018 war der kälteste seit 1990 auf den Kanaren …

Die Kanaren erlebten im Mai 2018 einen der kältesten Anfangsmonate des Jahres seit Anfang 1990, wie die Daten von Aemet belegen.

An den meisten Küsten der Kanaren stiegen die Temperaturen kaum über 20 Grad am Tage, in den nördlichen Gebiete der meisten Inseln froren die Einwohner bei 12-16 Grad, teilweise fielen die Temparaturen so gar auf 4-10 Grad ab.

Auch im Süden von Gran Canaria, in der Suptopischen Klimazone, war es kühler als in den vergangenen Jahren. Dort herrschte überwiegen ein kalter Wind. Die Temparaturn lagen im Durchschnitt nur bei 23 Grad.

Selbst die durchschnittliche Oberflächenwassertemperatur des Atlantik, ( 19.3°) hat sich gegenüber den letzten 4 Monate dieses Jahres kaum verändert und ist damit das niedrigste der letzten 10 Jahre. (Quelle: Hallo Gran Canaria)