Die Unterwasserwelt rund um die Kanaren ..!!!

Mit den großen Fischen schwimmen …

Das große Fischaufkommen macht den Süden von Gran Canaria besonders beliebt bei Hochseeanglern. Vor der Küste bei Puerto Rico wurden in der Vergangenheit mehrere Weltrekorde im Hochseefischen aufgestellt. Schwertfische, riesige rote Thunfische und blaue Marlin finden sich hier, obwohl Letztere vom Aussterben bedroht sind und nicht mehr gefischt werden dürfen.

“Auch hier ist die Unterwasserwelt bedroht. Die Leute sollten sich lieber Taucherbrille und Flossen anziehen und diese einzigartige Welt genießen, ohne sie zu zerstören”, meint Jerry O’Connor, der seit 1998 seine Tauchbasis Canary Diving Adventures am Taurito-Strand ganz in der Nähe von Puerto de Mogán betreibt.

Quelle: canary-diving.com

Die Kanarenwelt unter Wasser…

Der Fotograf Rafael Herrero Massieu aus Las Palmas feiert seinen größten Erfolg: Seine Videoarbeiten wurden von BBC, National Geographic und CanalXplora Canada veröffentlicht. In seinen Videos zeigt er die Unterwasser-Wunderwelt der Kanaren.
Hier ein Beispiel:

Das älteste Lebewesen der Ozeane auf El Hierro entdeckt …

Der Kanarische Taucher Jorge Moreno Mendoza hat im Meerschutzgebiet von La Restinga auf El Hierro eine der ältesten Lebewesen, die Ctenophore, gesichtet.

Laut den britischen Medien “könnte dies der Beginn des menschlichen Lebens vor 600 Millionen Jahren gewesen sein”. Obwohl es ein Geheimnis und ein Unbekanntes ist, ist es eine der ältesten Lebewesen in den Ozeanen und Meeren der Welt. Nach Angaben des US-amerikanischen Human Genome Research Institute könnte es “der erste Zweig des Tierfamilienstammbaums” sein.